Sie sind hier:

Home

Aktuell



    

Wetterverhältnisse

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
die u.a. Mail des Schulträgers ist vom 11.12.17. Bitte beachten Sie in den kommenden Tagen die Informationen der NIAG, damit Sie ggf. andere Entscheidungen für den Schulweg Ihrer Kinder rechtzeitig treffen können.

Vielen Dank
Gucek-Rehn

Sehr geehrte Schulleitungen,
wie bereits von Frau Kinderdick (Schülerfahrkosten) mitgeteilt,  hat die NIAG bis auf weiteres den Linienverkehr eingestellt.
Nach Rücksprache mit ENNI werden die kommunalen Straßen seit 12 Uhr erneut gestreut.
Straßen NRW und der Kreis Wesel sind ebenfalls mit Streufahrzeugen im Einsatz.
Ich bitte Sie, sich über den aktuellen Stand des Linienverkehrs laufend auf der Internetseite der NIAG zu informieren.
Bedauerlicherweise liegen dem FD Schule keine weiteren Informationen vor.
Für den Fall, dass Sie weitere Fragen oder Probleme haben, können Sie den FD Schule unter den Rufnummern 201- 796, 201-950  oder 201- 700, erreichen.

Mit freundlichen Grüßen
C. Kranke

Der Schulträger teilt aus aktuellem Wetteranlass mit:

Sehr geehrte Schulleitungen,
aufgrund der aktuellen Wetterverhältnisse weise ich vorsorglich auf den Runderlass vom 29.05.2015  "Teilnahme am Unterricht und an sonstigen Schulveranstaltungen"  hin, in dem in Ziffer 2.1 u.a. folgendes geregelt ist:

"Ein nicht vorhersehbarer Grund kann auch der plötzliche Eintritt extremer Witterungsverhältnisse oder ein nicht vorhersehbarer Ausfall des öffentlichen Nahverkehrs sein. In diesen Fällen entscheiden die Eltern selbst, ob der Weg zur Schule zumutbar ist."

Eine entsprechende Pressemitteilung wird an die Lokalredaktionen versandt.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
C. Kranke

Informationsveranstaltungen für Grundschuleltern zum Wechsel an die Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp zum Schuljahr 2018/19

Schnupperunterricht und Informationsabend für Eltern haben Anfang Dezember 2017 stattgefunden.
Ein zunächst für den 16.1.18 vorgesehener Termin entfällt aus gesundheitlichen Gründen.

Die Anmeldungen finden statt:
Montag, 5. Februar 2018, bis Mittwoch, 7. Februar 2018, jeweils 9 bis 16 h



    

Kurz-Info zur Schule

Hinweise

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
bei Interesse an einer Schließfachanmietung finden Sie nähere Informationen auf der Seite der Schulpflegschaft unter "Schließfachanlage".

SV-Aktion am Weltaidstag

11.12.2017. Mit einer großen roten Schleife und Buttons erinnert die SV gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der AFG am Weltaidstag an die Krankheit und die von ihr betroffenen Menschen.

Alle Jahre wieder - Die Groovers im Willy-Brandt-Haus

11.12.2017. Wie auch im letzten Jahr trugen die Groovers wieder einen musikalischen Beitrag zur Weihnachtsfeier des Willy-Brandt-Hauses bei. Gespielt wurden traditionelle und moderne Weihnachtslieder. Die Gäste stimmten mit ihrem Gesang gerne ein, so dass eine besinnliche und anrührende Stimmung herbeigezaubert werden konnte. Alle zeigten sich begeistert und das Ensemble der Groovers erhielt die Einladung, auch außerhalb der Adventszeit Musikbeiträge zu präsentieren. Vielen Dank und allen "Frohe Weihnachten"!

Silvia Dombrowa

Traditioneller Museumssonntag im Moerser Schloss

Am Museumssonntag im Moerser Schloss hatte auch die Klasse 10 d einen Stand.

Empfang im Rathaus für unsere französischen Gäste

Empfang im Rathaus (Bild: "Stadt Moers")

05.12.2017. Am Freitag (1.12.) wurden die französischen Schülerinnen und Schüler vom Collège Saint Jean-Baptiste aus Bapaume mit ihren deutschen Korrespondenten im Moerser Rathaus von Hr. Fleischhauer sowie vom Bürgermeister aus Bapaume, Monsieur Cottel, empfangen. Beide Bürgermeister unterstrichen die Bedeutung des Jugendaustausches zwischen den beiden Ländern und empfahlen ausdrücklich das Erlernen beider Sprachen auch als Schlüssel für den beruflichen Erfolg.

Dr. Joachim Sistig

Französische Gäste an unserer Schule

29.11.2017. Seit Montag (27.11.) besuchen 16 Schülerinnen und Schüler aus der Moerser Partnerstadt Bapaume unsere Schule. Begleitet werden sie von Madame Thierry, der Direktorin des Collège Saint Jean-Baptiste, und Madame Caillerez, der Deutschlehrerin.

Bis nächsten Montag sind zahlreiche Exkursionen und Besichtigungen (Moerser Schloss, Oberhausener Gasometer, Xantener Archäologischer Park etc.) geplant sowie Unterrichtsbesuche und gemeinsame didaktische Projekte. Samstag sind sie Gäste unseres Schulfestes.

Dr. Joachim Sistig

Weihnachtsfeier im Eurotec mit den Groovers

28.11.2017. In gemütlicher Atmophäre wurde am 28.11.17 die alljährliche Weihnachtsfeier der Pflege im Eurotec gefeiert. Die Groovers begleiteten das Fest musikalisch. So gab es neben Kaffee, Waffeln und weiteren Leckereien auch besinnliche und fröhliche Weihnachtslieder. Die Gäste sangen gerne mit und die Groovers freuten sich auch hier wieder einmal zum Gelingen der Veranstaltungen beitragen zu können.

Silvia Dombrowa

Besondere Geschichtsstunde an der AFG in Moers

Hier geht es zum Bericht in der NRZ über das Kulturagentenprojekt zu Kriegsgefangenen in Moers.

Verabschiedung Frau Radtke

26.11.2017. Im Anschluss an den Elternsprechtag (24.11.2017) wurde Frau Radtke, die zuständige Betreuerin der Bundesagentur für Arbeit für unsere Schule, nach gewohnt engagierter Beratungstätigkeit seitens des Studien- und Berufswahlvorbereitungsteams (Frau Wirtz, Herr Zohren; Herr Totti; nicht auf dem Photo) wegen des anstehenden Beginns der Mutterzeit verabschiedet.
Im Namen von Schulleitung, Schülerschaft, Kollegium und Stubo-Team möchten wir uns bei Frau Radtke herzlichst für ihren tollen, weit über das vorgeschriebe Maß gehenden Einsatz bedanken. Wir alle hoffen, dass sie nach ihrer Elternzeit wieder für unsere Schule tätig werden kann.
Vor allem aber wünschen wir Frau Radtke eine erfüllte und glückliche Zeit mit ihrem Nachwuchs! Alles Gute, Frau Radtke! 

Elke Wirtz / Klaus Totti / Klaus Zohren

Besuch vom „Boss“ …

21.11.17. In der vergangenen Woche bekam die Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp Besuch von einem der „Bosse“ aus unserer Region, die im Rahmen des IHK-Programms „Bosse an Schulen“ interessierte Kurse und Klassen besuchen, um aus ihrem Leben als Firmeninhaber oder Geschäftsführer zu berichten. In unserem Haus konnten Frau Wohlfahrt von der IHK Duisburg und Herr Malaponti, der Geschäftsführer der Sparkasse am Niederrhein, von  Klaus Totti begrüßt werden.
Herr Malaponti gab Auskunft über so drängende Themen wie die Digitalisierung in Banken, die Personalentwicklung und somit natürlich auch über den Wandel in der Branche. Insgesamt drei Kurse der Jahrgänge 11 und 12 folgten den Ausführungen und stellten ihre Fragen oder teilten ihre Gedanken mit.
Herr Malaponti war bereits der dritte Chef seit 2015, der im Rahmen des IHK-Programms unsere Schule besucht hat. Wir freuen uns, dass wir weiterhin an dem Programm teilnehmen können.

Klaus Totti (StuBo)

Musikensembles der AFG begleiten Lyrik-Veranstaltung in Repelen

Zur Fotostrecke

20.11.2017. Am Mittwoch (15.11.2017) haben die Bandklasse 6d von Fiona Herrmann und Christian Eckold sowie das „Groover“-Ensemble von Silvia Dombrowa eine Lesung vom „Lyrikerkreis Kamp-Lintfort“ im Ev. Vereinshaus Repelen begleitet. Herbstliche Gedichte und Kurzgeschichten wurden von Musikstücken unserer Schülerinnen und Schüler eingerahmt. Das Publikum spendete viel Beifall.

Dr. Joachim Sistig

Rucksäcke für Schulsanitätsdienste von Volkswagen gesponsert

15.11.2017. Im Jahre 2013 wurde eine Projektpartnerschaft zwischen dem Deutschen Roten Kreuz e.V. und der Volkswagen AG vertraglich vereinbart mit dem Ziel die „Zukunft des Rettungsdienst in Deutschland“ und „Innovative Lernmodelle für die Erste Hilfe Ausbildung“ zu fördern. Am 31.12.2016 endete der Vertragszeitraum, wobei nicht alle Projektmittel verbraucht wurden.
Auf Vorschlag des Bundesverbandes des Deutschen Roten Kreuzes sollte mit den verbliebenen Mitteln der Aufbau von Sanitätsdiensten an Schulen unterstützt werden. Diese Förderung sollte materiell und nicht finanziell erfolgen. So wurde das Projekt „Einsatzrucksack zur Unterstützung beim Aufbau eines Sanitätsdienstes an einer Schule“ gestartet. Im Rahmen des Projekts hatten die Gemeinschaften des Deutschen Roten Kreuzes bundesweit die Möglichkeit, sich für ihre Kooperationsschulen auf einen Rucksack zu bewerben. Der DRK Kreisverband Niederrhein e.V. bewarb sich für die von ihm unterstützen Schulen und bekam 18 Sanitätsrucksäcke durch Volkswagen gesponsert.
Am 19.10.2017 wurden die Sanitätsrucksäcke in Moers durch Jens Schlafke, Gesamtverkaufsleiter Volkswagen des Autohaus Minrath, gemeinsam mit Martina Bolle vom DRK Kreisverband Niederrhein e.V. an Schülerinnen und Schüler der Haarbeck-Schule in Neukirchen-Vluyn, der Unesco-Schule in Kamp-Lintfort, der Europaschule in Kamp-Lintfort, der Heinrich-Pattberg-Realschule in Moers, Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp in Moers, der Hermann-Runge-Gesamtschule in Moers, des Gymnasium Rheinkamp Europaschule in Moers und des Gymnasium Aldofinum in Moers übergeben.

Michael Schön

SV arbeitet zwei Tage an ihrem Programm

15.11.2017. Die SV hat sich in der vergangenen Woche zwei Tage Zeit genommen, um die Arbeit im kommenden Schuljahr zu planen. Dabei konnten wir vieles erarbeiten und neue Ideen entwickeln. Den Schaukasten im Foyer haben wir mit den aktuellen Infos über uns ausgestattet. Auch haben wir einen Stand auf dem Winterfest geplant, an dem  ihr bei uns Fußball-Dart spielen könnt. Die SV braucht neue engagierte Schülerinnen und Schüler, denn viele Mitglieder der jetzigen SV werden in absehbarer Zeit die Schule verlassen. Wir haben daher eine Info- und Werbeaktion für die SV geplant. Weiterhin haben wir uns überlegt, am Weltaidstag, dem 1.Dezember, an unserer Schule eine Aktion zu starten. Geplant ist, dass ihr an diesem Tag Buttons bekommt und dass in einer der Pausen ein Foto mit allen, die wollen, zusammen mit einer großen roten Schleife gemacht wird.  Darüber hinaus haben wir über eine weitere Pfandtonne in der Mensa gesprochen und überlegt, wie wir das umsetzen können.  Für die Fünfer wird es wieder eine Nikolausaktion geben und  für alle kurz vor den Weihnachtsferien eine Weihnachtsaktion, bei der ihr euren Freunden und  Freundinnen oder denjenigen, die es werden sollen, einen Weihnachtsmann schenken könnt. Schließlich soll ein in naher Zukunft geplanter SV-Tag unser Team stärken. Insgesamt waren es zwei arbeitsintensive Tage, die viel Spaß gemacht haben.

Vivien Krutki JG12

Herzlichen Glückwunsch an Christian Eckold und unsere beiden Roboterteams!

Sie belegten beim gestrigen

zdi-Roboterwettbewerb Robot-Game in Duisburg

den 2. und 3. Platz und dies im Beisein von 10 Teams aus zum Teil renommierten naturwissenschaftlichen Gymnasien.

Silber und Bronze für unsere Roboter-Teams beim zdi-Roboterwettbewerb in Duisburg

Silber für Jonathan Walter, David Hübbers, Giovanni Steeger und Pascal de Fries

14.11.2017. Zehn Schülerteams trafen sich am 13. November in Duisburg im Technologiezentrum zum diesjährigen zdi-Roboterwettbewerb, um in der Kategorie „Robot-Game“ gegeneinander anzutreten. Die Teams mussten dabei einen Aufgabenparcours rund um das Thema „Intelligente, umweltfreundliche und integrierte Mobilität“ mithilfe von selbstgebauten und selbstprogrammierten Lego-Mindstorms-Robotern bewältigen. Die Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp war zum ersten Mal mit zwei Teams unter der Leitung von Physiklehrer und Teamcoach Christian Eckold vertreten. Beide Teams schafften es nach einer souveränen Vorrunde bis ins Halbfinale! Nach einem sehr spannenden Finale musste sich das Team „Roboter-AG“ knapp geschlagen geben. Am Ende gab es Silber für Jonathan Walter, David Hübbers, Giovanni Steeger und Pascal de Fries. Im kleinen Finale ging es um Bronze; hier konnte sich das Team „Die Fünflinge“ mit Kira Reffgen, Amadeus Sagner und Lukas Scholz durchsetzen. Krankheitsbedingt fehlten Lucas Rosenbaum und Kevin Horvat sowie Felix Blask, der eine Niederländisch-Prüfung zu absolvieren hatte.

Bronze für Kira Reffgen, Amadeus Sagner und Lukas Scholz

Platzierungen beim Robot-Game in Duisburg:

  1. Platz:    Duisburg,            Reinhard-und-Max-Mannesmanngymnasium
  2. Platz:    Moers,               Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp
  3. Platz:    Moers,               Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp
  4. Platz:    Grevenbroich,     Pascal-Gymnasium
  5. Platz:    Skt. Augustin,      Albert-Einstein-Gymnasium
  6. Platz:    Duisburg,            Sekundarschule Hamborn
  7. Platz:    Mühlheim,          Gymnasium Broich
  8. Platz:    Duisburg,            Landfermann-Gymnasium
  9. Platz:    Duisburg,            Landfermann-Gymnasium
  10. Platz:    Duisburg,            Reinhard-und-Max-Mannesmann-Gymnasium

Christian Eckold

2. Suppenküche im Moerser Norden!

„An die Löffel, fertig los!“

Mit diesen Worten wurde am 17. Oktober das 2. Suppenfest für den Moerser Norden eröffnet.
Nachdem der Wettbewerb im letzten Jahr so gut angenommen wurde, fand in diesem Jahr die Fortsetzung statt.
Ziel ist es, die Veranstaltung zu einem regelmäßigen Treffpunkt zwischen  Jung und Alt im Moerser Norden werden zu lassen.
Die Idee dahinter: Kochen und Essen verbindet die Menschen, egal wie alt Sie sind!
So trafen sich in der Küche der Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp wieder Bewohnerinnen des AWO Seniorenzentrums Willy-Brandt-Haus, Eltern der Kochgruppe „Fit for Food“ des NaNo in den Eicker Wiesen, die AG „Die Vorkoster“ der Anne-Frank- Gesamtschule sowie die Kleinen der KiTa Ulrich-von-Hutten-Straße.
Die Ganztagsbetreuung der Gemeinschaftsgrundschule konnte in diesem Jahr leider nicht teilnehmen.
Fünf unterschiedliche, selbstgekochte Suppen wurden präsentiert,  probiert und  prämiert.
Glückliche Gewinner des „Suppenordens“ waren diesmal  die Kinder der KiTa Ulrich-von-Hutten Str. mit ihrer Hühnersuppe mit Einlage.
Die AG der AFG gewann den 2. Platz mit ihrer pikanten Paprikasuppe mit Petersilienwurzelchips.
Organisiert wurde der Suppenwettbewerb durch den Arbeitskreis Alt & Jung des Sozialraumteams Nord.

Constanze Maguin, Hermine van Gaalen

Gegenbesuch aus dem Collège Jean Baptiste aus Bapaume steht bevor

12.11.17. Nun dauert es nur noch 2 Wochen, bis unsere Französisch-Schülerinnen, die im Mai eine unvergessliche Woche in Bapaume und Umgebung verbringen durften, den Gegenbesuch ihrer Korrespondenten und Korrespondentinnen erhalten.
Am 27.11. erwarten wir unsere Gäste, die bis zum 4.12. bleiben werden. Herr Dr. Sistig hat ein anspruchsvolles und ansprechendes Programm zusammengestellt, das in der Woche angeboten wird.
So wird z. B. in einem zweisprachigen Projekt für beide Schulen ein Homepageauftritt für die Fremdsprache Französisch bzw. Deutsch erarbeitet werden. Auch Exkursionen nach Xanten und Oberhausen sowie der Besuch diverser Weihnachtsmärkte stehen auf dem Programm. Gerade die deutschen Weihnachtsmärkte haben für unsere frz. Partner den Ausschlag für die Terminwahl gegeben. Die Erwartungen sind augenscheinlich sehr hoch.
Selbstverständlich wird ein Hineinschnuppern in unseren Schulalltag - von der Mathestunde bis zum mehrfachen gemeinsamen Mittagessen - nicht fehlen. Die gemeinsame Teilnahme an unserem Winterfest und der 1. Adventssonntag im Kreise der jeweiligen Gastfamilien werden den Besuch schließlich abrunden.
Allen Familien, die Austauschschüler/-innen aufnehmen, sei herzlich dafür gedankt. Ich bin davon überzeugt, dass die Mädchen und Jungen aus Bapaume sich hier in Rheinkamp ebenso wohl fühlen werden wie unsere Mädels dort. Allen Teilnehmenden eine erlebnisreiche und angefüllte Woche!

H. Gucek-Rehn (Schulleiterin)

Kreismeister nach Spiel auf Augenhöhe

08.11.2017. Nach einem sehenswerten Spiel von zwei starken Teams, die auf Augenhöhe agierten, gelang es der Mannschaft der Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp, den Kreismeistertitel in der Alterklasse IV (Jg. 2006- 2008) im Endspiel mit einem 1:0-Sieg gegen das Team des Otto-Hahn-Gymnasiums aus Dinslaken zu erreichen.
Auf der Platzanlage von Wacker Dinslaken war neben einer kämpferisch starken und geschlossenen Mannschaftsleistung und nach intensiv aber sehr sportlich geführtem Spiel mit Großchancen auf beiden Seiten letztlich auch ein wenig Glück ausschlaggebend für den Erfolg.

Marcus Bister / Klaus Zohren

Sponsorenlauf 2017

07.11.2017 In diesem Jahr fand der traditionelle Sponsorenlauf der Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp zum 14. Mal statt. Der Wettergott sorgte immer wieder für Abkühlung durch Regenschauer, so dass die hochmotivierten Schülerinnen und Schüler nicht Gefahr liefen, durch Überhitzung Schaden zu nehmen. Leider musste die Organisation einige durch die zeitweilige Dusche völlig durchnässte Schülerinnen und Schüler nach Hause schicken und der zweite heftige Regenschauer gegen 12:00 Uhr beendete den Sponsorenlauf schließlich vorzeitig. Der Rekord der letzten Jahre von 8000 km Laufleistung konnte so natürlich nicht gebrochen werden. Trotz der Wetterbedingungen wurden aber immerhin noch 5700 km erreicht. Die zahlreichen Obst-und Getränkespenden der Eltern und die Spenden der Firma EDEKA Gerdes sorgten für den ausreichenden Nachschub an Flüssigkeit und Vitaminen. An dieser Stelle sei den Spendern und den Helfern bei der Ausgabe der Verpflegung noch einmal herzlich gedankt. Das Sponsorengeld soll in diesem Jahr dazu dienen, neues Mobiliar für den Freizeitbereich anzuschaffen, damit die Pausen in entspannter Atmosphäre genossen werden können. Der Freizeitbereich soll mit einer Indoor-Tischtennisplatte ausgestattet werden, damit auch im Winter die Möglichkeit besteht, sich sportlich zu betätigen. Ein Anteil soll darüber hinaus verwendet werden, um für den Sportunterricht zusätzliches Material zu kaufen bzw. schon vorhandenes zu ergänzen.Allen Sportlern, Helfern und Spendern noch einmal herzlichen Dank.

Jörg Ehret
(FK-Sport)

Universität Duisburg-Essen fördert Talente an der AFG

03.11.2017. Vor den Herbstferien wurde der Kooperationsvertrag zwischen dem Talentscouting-Team der Universität Duisburg-Essen (UDE) und unserer Schule offiziell unterschrieben. Bevor die Talentscout-Koordinatorin, Frau Sarah Schröter, und unsere Schulleiterin Hannegret Gucek-Rehn ihre Unterschriften unter den Vertrag setzten, wurden zunächst noch einmal in einem Rückblick auf die mehrmonatigen Praxiserfahrungen Kommentare beteiligter Schülerinnen und Lehrpersonen in einer Gesprächsrunde ausgetauscht. Sowohl Herr Mesut Kader, der offizielle Talentscout der UDE an unserer Schule, als auch die Schülerinnen lobten die vielen hilfreichen und informativen Einzelgespräche, die alle drei Wochen an der AFG angeboten werden. Die Abteilungsleiterin für die Gymnasiale Oberstufe Kirsten Mika und Dr. Joachim Sistig lobten die sehr gut funktionierende Kooperation, die die Berufsberatung sowie das langjährig bewährte Chance-Hoch-2-Stipendienprojekt (ebenfalls durch die UDE initiiert) an unserer Schule ergänzen. Mit der AFG wird erstmals eine Moerser Schule als offizieller Kooperationspartner des Talentscoutings der UDE aufgenommen. Die Lokalredaktionen berichteten auch ausführlich in ihren Zeitungen über die Feierstunde an der AFG.

Dr. Joachim Sistig

Unser neuer französischer Fremdsprachenassistent stellt sich vor

Antoine Sourdeau halb Belgier aus Tournai, halb Franzose aus Lille

03.11.2017 Seit Oktober und bis Ende Mai 2018 wird Antoine Sourdeau den Französischunterricht quer durch alle Jahrgangsstufen punktuell begleiten, Unterrichtsreihen ergänzen und eigene thematische Schwerpunkte setzen. Hier sein Steckbrief :

Ich bin 28 Jahre alt, in Belgien geboren und in Frankreich aufgewachsen. Ich halte mich für aufgeschlossen. Soziales Engagement ist für mich sehr wichtig und ich freue mich auf die Arbeit an der AFG.
Ich bin sehr dynamisch und liebe Sport. Außerdem bin ich in verschiedenen Sportvereinen tätig: im Fussballclub, im Volleyball- und Fahrradverein und bei den Fallschirmspringern, aber ich übe auch noch andere Sportarten aus. Ich mag die tägliche sportliche Herausforderung.
Neben meinem Beruf als Sportlehrer gefällt es mir, mich in diversen freiwilligen Organisationen zu betätigen und dadurch Hilfe leisten und gute Laune verbreiten zu können. Ich mag es zu reisen - zu fuß oder mit dem Fahrrad -, es ist für mich die beste Möglichkeit Menschen mit ihrer Kultur und ihrer Tradition zu begegnen.
Ich habe früher Trompete gelernt. Dieses Jahr möchte ich gern nutzen, um Saxophon zu lernen (vielleicht an der AFG).
Ich interessierte mich schon immer für Deutschland und seine Kultur, speziell für die Geschichte zwischen Deutschland und Frankreich. In den vergangenen Jahren habe ich zahlreiche deutsch-französische Ferienfreizeiten als Übungsleiter begleitet.

Antoine Sourdeau, Fremdsprachenassistent (FSA)
(a.sourdeau@anne-frank-ge.de)

Positives Echo auf starke Auftritte

19.10.2017 Im Nachgang zur Potentialanalyse im Rahmen des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss“, an dem alle Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs in der Projektwoche beim TÜV-Nord-Bildung in Kamp-Lintfort teilnahmen, fanden am 19.10.2017 die dazugehörigen Auswertungsgespräche im Kulturzentrum Rheinkamp statt. Auch viele Eltern machten von der Möglichkeit Gebrauch, an diesen teilzunehmen.
Sinn und Zweck der Potentialanalyse war es, Stärken der Teilnehmerinnen und Teilnehmer herauszufinden, die einen Hinweis auf ein möglicherweise passendes Berufsfeld geben können. Hierzu durchliefen diese sieben praktischen Übungen unterschiedlichster Art, wie z. B. die Führung eines Kassenbuches, die Konstruktion einer Brücke aus zur Verfügung gestellten Materialien oder die Versorgung einer verletzten Person.
Die Ergebnisse der Stärkenanalyse wurden von geschulten Beobachtern, die die Potentialanalyse durchgeführt hatten, mitgeteilt.
Deutlich wurde, dass jeder Stärken hat, und das Erkennen dieser Stärke stark macht. Dies war die eigentliche Erkenntnis der Veranstaltung.
So waren Echo und Reaktion auf die Potentialanalyse bei Schülerinnen und Schülern und bei den Eltern durchweg positiv.

Klaus Totti / Klaus Zohren, Koordinatoren Studien- und Berufswahlvorbereitung.

Klassenfahrt 8D – Hoch hinaus – tief hinab

16.10.2017 Hoch hinaus ging es mehrfach bei der dreitägigen Klassenfahrt der Klasse 8 d nach Köln vom 11. bis 13. Oktober.
So wurde neben der bequemen Besichtigung der Panoramaplattform des LVR-Aussichtsturms per Fahrstuhl der Kölner Dom, dessen innere Pracht die 8 d beeindruckte, mit satten 537 Stufen erklommen.
Noch steiler aufwärts ging es für bei der Teilnahme an einem Kletterkurs in einer Kletterhalle, bei dem viele Schülerinnen und Schüler ein ungeahntes Talent bewiesen.
Unterirdisch wurde es dann bei der Besichtigung des „Praetoriums“, einem Museum über Köln zur Römerzeit. Hier konnten die unter Erde befindlichen Fundamente und Mauerreste der Stadtkommandantur aus der Römerzeit bei einer Führung besichtigt werden. Noch tiefer, bis zu 6 m, führte der Weg in einen aus gleicher Zeit stammenden Abwasserkanal.
Ferner wurde die Stadt zu Fuß „erobert“, wobei die Schülerinnen und Schüler durch selbst gehaltene Kurzvorträge Vielfältiges über Köln erfahren konnten (Altstadt, Dom, Melatenfriedhof u. v. m.).
Trotz vollen Programms blieb auch noch Zeit zum selbstständigen Erkunden der Stadt.
Verdientes Entspannen war in der Jugendherberge oder bei Abendspaziergängen am Rheinufer möglich.
Die gesamte Fahrt wurde mit öffentlichen Verkehrsmitteln absolviert. Bemerkenswert war hiebei ein sportlich ambitioniertes Umsteigen der Klasse im Duisbuger Bahnhof (mit Gepäck!) in 4 Minuten.

Anna Merten-Groth / Klaus Zohren (KL-Team)

Schöner Erfolg für unsere Jüngsten bei der Vorrunde der Fußball-Kreismeisterschaft

01.10.2017. Nachdem es beim ersten Spiel der Vorrunde zur Schulkreismeister-schaft Fußball der Jahrgänge 5 und 6 der AFG zunächst nach einer 3:0-Halbzeit-führung gegen die Unesco-Gesamtschule Kamp-Lintfort nach einem sicheren Sieg aussah, endete das Spiel zwar letztlich verdient, jedoch knapp mit 3:2.
Da auch das Team der Hermann-Runge-Gesamtschule Moers sein Spiel gegen die Unesco-Gesamtschule Kamp-Lintfort mit 1:0 gewonnen hatte, musste der direkte Vergleich des AFG-Teams gegen die Hermann-Runge-Gesamtschule entscheiden.
Nach einem 0:1 Rückstand gegen das spielstarke Team der Hermann-Runge-Gesamtschule gelang in der zweiten Halbzeit durch einen gut vorgetragenen Konter doch noch der Ausgleich. Durch dieses letztlich etwas glückliche 1:1 zog das Team der AFG bei gleicher Tordifferenz aufgrund der größeren Anzahl der erzielten Treffer in die Endrunde zur Kreismeisterschaft ein.
Die Spieler und die Betreuer der Hermann-Runge-Gesamtschule zeigten sich sehr sportlich und wünschten unserem Team viel Erfolg für die Endrunde.

Marcus Bister / Klaus Zohren

Bismarck oder Adenauer, oder was?

18.9.2017 Wer war denn nun der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland?
Dass Fragen zur Allgemeinbildung zum Standardrepertoire von Einstellungstests gehören, ist hinlänglich bekannt. Welche Übungs- und Testformate es noch gibt, erläuterte der Schulpflegschaftsvorsitzende, Herr Weyers, Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 10 und des Jahrgangs 13 in zwei gesonderten Veranstaltungen am 14.09.2017 zum Thema „Bewerbungstest beim Zoll“.
Herr Weyers, beruflich für Einstellungsverfahren beim Hauptzollamt Düsseldorf zuständig, konnte aus erster Hand informieren. Anhand von letztjährigen Prüfungsunterlagen illustrierte Herr Weyers, welche Anforderungen an Bewerber gestellt werden. Neben Aufgaben zu Allgemeinbildung, politischem Tagesgeschehen, mathematischem Verständnis und Deutschkenntnissen zeigte Herr Weyers auch spezifischere Aufgaben in Bezug auf eine spätere Tätigkeit, wie z. B. Beurteilung von juristischen Sachverhalten nach Maßgabe der betreffenden Paragraphen.
Zudem wurde den Schülerinnen und Schülern durch praktische Übungen veranschaulicht, worauf es bei Gruppengesprächen oder Rollenspielen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ankommt.
Nochmals ausdrücklich gedankt sei Herrn Weyers für seine kompetente, umfassende und zugewandte Beratung.

Klaus Zohren