Sie sind hier:

Kulturagenten für kreative Schulen

Kulturagenten für kreative Schulen

Eine von 30 Schulen in NRW

Seit Beginn des Schuljahres 2011/2012 gehört unsere Schule zum Moerser Netzwerk „Kulturagenten für kreative Schulen“. Damit sind wir eine der 30 Schulen in NRW, die an diesem Programm der Kulturstiftung des Bundes und der Stiftung Mercator teilnehmen. Zusammen mit der Justus-von-Liebig-Hauptschule in Moers und der Erich-Kästner-Gesamtschule in Duisburg-Homberg bilden wir ein regionales Netzwerk der Kulturagentenschulen.

Schüler/innen für Kultur begeistern

Ziel des Programms ist es, Schülerinnen und Schüler stärker für Kunst und Kultur zu begeistern und sie intensiver am öffentlichen Kulturleben zu beteiligen. Die Vielfalt kultureller Projekte an der Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp war schon immer groß. Mit der Teilnahme an dem Projekt möchte sich die Schule noch stärker dem kulturellen Leben gegenüber öffnen und zugleich auch noch intensiver in den Stadtteil hinaus kulturell wirksam werden. Das können Ausstellungen, Konzerte, Theateraufführungen oder Lesungen sein, aber auch Workshops mit interessanten Menschen aus der Region, im Grunde alles, was die kulturelle Aktiviät der Schülerinnen und Schüler nachhaltig fördert.

Große Beteiligung ist gewünscht

Wir wünschen uns, dass möglichst viele am Schulleben Beteiligte die Chancen des Programms nutzen und Vorschläge für Projekte entwickeln. Koordiniert wird das auf vier Jahre angelegte Programm von der Kulturagentin Annette Borrmann. Sie ist immer freitags an unserer Schule und arbeitet mit den Kulturbeauftragten zusammen. Ein regelmäßiges Treffen gibt allen Interessierten Gelegenheit an dem Programm vor Ort mitzuwirken.

Ansprechpartner an der Schule sind die Kulturbeauftragten Beate von der Ruhren und Martin Knackstedt.

Berichte zu den Projekten