Sie sind hier:

Abteilung II

Die Abteilung II

Abteilungsleiter:
Herbert Thielmann

Beratungslehrerin:
Julia Rams

Sozialpädagogenteam:
Constanze Maguin und Heiko Gersdorf

Beratungslehrer für türkischstämmige Schülerinnen und Schüler:
Baris Ucak

Infos über die Abteilung II

Die Abteilung II umfasst die Jahrgänge 8 bis 10 und besteht aus 15 Klassen, die insgesamt von 441 Schülerinnen und Schülern, davon 223 Mädchen, besucht werden.
Kennzeichnend für die Abteilung II sind die zunehmende Differenzierung (Deutsch ab Jahrgang 8 und Chemie ab Jahrgang 9) und die Abschlussbezogenheit.


Schulabschlüsse

Folgende Schulabschlüsse können am Ende der Jahrgangsstufe 9 bzw. 10 erreicht werden:

Hauptschulabschluss nach Klasse 9 (Er ist notwendig für die Versetzung nach Klasse 10.)

Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Mittlerer Abschluss / Fachoberschulreife

Mittlerer Abschluss / Fachoberschulreife (mit dem Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe)

Zu den Abschlussbedingungen sei hier nur der Hinweis auf die Kursbindung für das Erreichen des jeweiligen Abschlusses gegeben:

Hauptschulabschlüsse 9 und 10: keine Kursbindung
Fachoberschulreife: 2 Erweiterungskurse
Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk: 3 Erweiterungskurse.

Eine differenzierte Erläuterung der Bedingungen für die einzelnen Schulabschlüsse finden Sie hier.

Hinsichtlich der Schulabschlüsse findet ab der Klasse 9 eine ständige Beratung der Schüler/-innen statt. Jedes Vierteljahr findet eine Laufbahn- bzw. Zeugniskonferenz statt, auf der über die Schullaufbahn eines jeden Schülers/einer jeden Schülerin beraten wird. In diesen Konferenzen werden zum Beispiel auch die Kursbindungen überprüft. Nach den Konferenzen erhalten die Schüler/-innen einen Schullaufbahnbogen, in den sie selbst ihre Zensuren eintragen und ihren bei dem aktuellen Stand der Noten erreichten Schulabschluss mit Hilfe der Klassenleitung berechnen. Zusätzlich erhalten die Schüler/-innen und Eltern am Ende eines jeden Halbjahres eine schriftliche Prognose über den Abschluss, den sie bei den aktuell erreichten Noten bekämen.


Zentrale Prüfung

Alle Schüler/-innen müssen am Ende der Klasse 10 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik eine zentrale Prüfung ablegen. Dazu werden in ganz Nordrhein-Westfalen zum gleichen Zeitpunkt die gleichen schriftlichen Arbeiten gestellt. Eine Übersicht der aktuellen Termine finden Sie hier. Die auf dem Informationsabend zum Abschlussverfahren gezeigte Präsentation finden Sie hier.

Die Schüler/-innen erhalten eine Vornote aus dem gesamten Schuljahr und eine Note aus der schriftlichen Arbeit. Weichen diese Noten um eine Ziffer ab, legt der Fachlehrer in Abstimmung mit dem Kokorrektor der schriftlichen Arbeit die Abschlussnote fest. Beträgt die Abweichung zwei Ziffern, ist eine freiwillige mündliche Prüfung möglich, um die bessere Zensur zu erhalten. Weicht die Vornote um mehr als drei Ziffern von der Prüfungsnote ab, ist eine mündliche Prüfung verbindlich vorgeschrieben. Die Abschlusskonferenz legt dann, resultierend aus dem Gesamtnotenbild und der Kursbindung, den erreichten Abschluss fest.

Über den genauen Ablauf und die an unserer Schule wichtigen Termine bezüglich der Abschlussprüfung wird rechtzeitig informiert. Vor dem Übergang in die gymnasiale Oberstufe unserer Gesamtschule findet eine intensive Beratung durch die Klassenleitung, den Beratungslehrer, die Abteilungsleiterin und den Oberstufenleiter statt.

Außerunterrichtliche Veranstaltungen

Folgende außerunterrichtliche Veranstaltungen finden in der Abteilung II statt:

eine Klassenfahrt - immer zu Schuljahresbeginn der Klasse 10
Schüleraustausch mit Frankreich, den Niederlanden und Amerika
Informationsabende zum Ergänzungsstundenbereich und zur zentralen Abschlussprüfung
Informationsnachmittag zum Übergang in die beruflichen Schulen
Elternsprechtage
Besuche des Berufsinformationszentrum (BIZ) in der Jahrgangsstufe 9 und 10
Skikompaktseminar im Ahrntal/Südtirol im Februar.