Sie sind hier:

Erweitertes Musisches Angebot (EMA)

Erweitertes Musisches Angebot

Seit der Schulgründung hat sich an der Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp ein musischer Schwerpunkt entwickelt. Ein Bestandteil dieser musischen Ausrichtung ist das EMA. Dort erhalten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in einer zusätzlichen Unterrichtsstunde pro Woche ein Instrument zu erlernen. Gelernt und geübt wird während der Mittagspause und im Nachmittagsbereich.

Mögliche Fächer sind:

  • Gitarre
  • E-Gitarre
  • E-Bass
  • Schlagzeug
  • Keyboard
  • Trompete
  • Euphonium
  • Saxofon
  • Klarinette
  • Querflöte
  • Gesang

Das EMA fußt auf der Überzeugung, dass ein möglichst großer Teil der Schülerschaft zur sinnvollen Freizeitgestaltung im Musischen angeregt werden kann, wenn

  • die Kosten der dafür nötigen Ausbildung möglichst gering sind,
  • der Ausbildungsort leicht erreicht werden kann,
  • die Gefahr einer Fehlinvestition (z.B. durch den Kauf eines Instruments) vermeidbar ist.

Das EMA ist in der Lage, genau dies zu leisten:

Die Teilnahme am EMA ist zu bezahlen, allerdings liegen die geringen Unterrichtsgebühren erheblich unter denjenigen vergleichbarer Angebote. Dies ist auf das Engagement des Fördervereins und die Unterstützung durch den Schulträger zurückzuführen. Unterrichten und Üben finden in entsprechend ausgestatteten Räumen im Keller des Oberstufengebäudes statt. Gespielt wird auf schuleigenen Instrumenten, die teilweise entliehen werden können.

Wer mit anderen zusammen musizieren möchte, kann das in den zahlreichen von Lehrkräften betreuten Schulbands und -Ensembles tun. Deren Auftritte außerhalb der Schule schaffen für die beteiligten Schülerinnen und Schüler Einbindungen in das soziale Umfeld der Schule bei Vereinen, Organisationen und Wirtschaftsunternehmen sowie bei Wettbewerben und Festivals. Dadurch entstehen Kontakte, die über die Schulzeit hinaus wirken.