Sie sind hier:

Pfandaktion

Die Pfandaktion der SV

Unser Engagement für "a new chance 4 kids"

Wir, die Mitglieder der Schülervertretung der Anne-Frank-Gesamtschule, engagieren uns seit 2013 für “a new chance 4 kids“. Seit 2013 haben wir Sammelbehälter für Pfandflaschen auf dem Schulgelände aufgestellt. Regelmäßig informieren wir unsere Mitschülerinnen und Mitschüler darüber, wie das Geld für ihre Pfandflaschen notleidenden Kindern in Afrika eine Chance auf ein besseres Leben mit ausreichend Nahrung und Bildung geben kann. Anstatt im Müll landen nun viele Flaschen in unseren Sammelbehältern. So haben wir schon mehrere hundert Euro Spendengelder für die Stiftung und damit für die Kinder in Kamerun gesammelt. Das macht uns stolz. Wir finden es wichtig, dass Kinder und Jugendliche in unserem reichen Land lernen, soziale Verantwortung für Altersgenossen in benachteiligten Weltregionen zu übernehmen. Es beeindruckt uns, dass mit unserem geringen Engagement den Kindern in Kamerun wirklich sehr geholfen werden kann. Über die Lebenswirklichkeit dieser Kinder und die Verwendung unserer Spenden berichtet Herr Dr. Essola Engbang regelmäßig sehr anschaulich im Schülerrat. Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher geben das Gehörte in den Klassenräten an alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule weiter. Diese Berichte sind immer wieder Anlass über die Situation in den armen Ländern der Welt zu reden, sie mit unserer Lebenswirklichkeit zu vergleichen und uns unserer Verantwortung bewusst zu werden.  Wir würden uns sehr freuen, wenn noch mehr Schülervertretungen die Pfandaktion an ihren Schulen einführen und die Stiftung “a new chance 4 kids“ unterstützen.  Wenn ihr dazu Fragen haben solltet, könnt ihr uns gerne eine Mail senden.

Gründer von "a new chance 4 kids" zu Besuch bei der SV

19.09.2014 Seit über einem Jahr unterstützt die SV die Stiftung für notleidende Kinder in Afrika „a new chance 4 kids“, indem sie das Pfand der Schüler sammelt und den Erlös spendet. Alleine durch diese Aktion sind bereits bis zu 500 Euro zusammen gekommen.
Nach einem Jahr war es nun Zeit zu schauen, wo unser Geld hingeht. Erfreulicherweise nahm der Gründer der Stiftung, Emile Essola Engbang, unsere Einladung zur 1. SV-Sitzung an und erklärte in Wort und Bild, dass momentan 40 Kinder in dem Projekt betreut werden, die in einem Kinderheim in Kamerun untergebracht sind. Herr Essola Engbang stellte zum Beispiel den 16 Monate alten Paco vor, der seine Eltern verloren hat, schwerkrank war und
nun Teil des Programmes ist. Mit Hilfe unserer Unterstützung wird allen Kindern im Programm nicht nur
eine feste Unterkunft geboten, sondern auch eine medizinische Betreuung, eine gute Erziehung und
Zukunftsperspektiven durch Bildung gewährt.
Wir sind die erste Schule in Deutschland, die dieses Projekt unterstützt, und darauf sind wir stolz.
Neben dem Besuch von Herrn Essola Engbang ging es in der SV-Sitzung außerdem um die Wahlen der Schülersprecher und der SV-Lehrer. Julian Thiel wurde wieder als Schülersprecher gewählt und wird unterstützt von Nico Madrid. Vanessa Kleppel, Martin Knackstedt und Daniela Schmedes bilden das SV-Lehrerteam in diesem Schuljahr.

Daniela Schmedes

Trinken. Spenden. Helfen. – „Pfandaktion 4 kids“ startet an der AFG

Die SV der AFG weiht den Sammelbehälter ein.

06.09.2013. Im letzten Schuljahr diskutierte die SV häufig das Pfandproblem an der AFG. Immer mehr Schüler und Schülerinnen werfen ihre Pfandflaschen und Durstlöscher in den Müll statt sie in der Mensa abzugeben oder sie mit nach Hause zu nehmen. Dadurch entstand die Idee, die Pfandflaschen (und Durstlöscher) an einem zentralen Ort in der Schule zu sammeln und das dadurch gewonnene Geld zu spenden. In diesem Zusammenhang lud die SV den Afrikaner Dr. Ing. Emile Essola Engbang vor den Sommerferien ein, der in einem sehr emotionalen Vortrag über seine Kindheit seine Stiftung „A new chance 4 kids“ vorstellte. Diese Stiftung unterstützt hilfsbedürftige Kinder in Afrika.
Dr. Ing. Emile Essola Engbang machte beeindruckend deutlich, dass allein der Wert zweier Pfandflaschen (50 Cent) das Überleben eines notleidenden afrikanischen Kindes für einen Tag sichert.
Die SV sprach sich in ihrer letzten Sitzung einstimmig für die Unterstützung dieses Projektes aus. Neben dem Pfandsammeln geht es jedoch auch um das Kennenlernen der Ausbildungsbedingungen und Lebenswirklichkeit der afrikanischen Kinder und den Vergleich mit eigenen chancenreichen Lern- und Lebensbedingungen. Gleichzeitig lernen die Schüler und Schülerinnen im Rahmen der Sozialwirksamen Schule solidarisch zu handeln und damit Verantwortung für hilfsbedürftige Kinder in Afrika zu übernehmen. Durch das Projekt „Pfandaktion 4 Kids“ lernen sie, wie humanitäre Hilfsprojekte geplant und durchgeführt werden und erkennen, welch immense Ergebnisse gemeinschaftliches Handeln erzielen kann.
Die Pfandflaschen und Durstlöscher werden in zwei von der ENNI gesponserten Tonnen gesammelt, die sich im Foyer beim Haupteingang und in der Mensa befinden.
Dr. Ing. Emile Essola Engbang wird die AFG in regelmäßigen Abständen besuchen und in Wort und Bild zeigen, was mit dem gespendeten Geld passiert. Die SV hofft nun auf tatkräftige Unterstützung der AFG-Gemeinschaft.

Daniela Schmedes