Sie sind hier:

Sozialwissenschaften

Sozialwissenschaften

Das Fach Sozialwissenschaften kann ab der Jahrgangsstufe 11.1 als Grundkurs ausgewählt und bis zur Jahrgangsstufe 13 fortgeführt werden. Es ist wichtig zu wissen, dass im Rahmen der Qualifikationsphase (Jahrgangsstufen 12 und 13) auf jeden Fall zwei aufeinander folgende Grundkurse im Fach Sozialwissenschaften belegt werden müssen, um die Zulassungsbedingungen für das Abitur zu erfüllen.

Das Fach Sozialwissenschaften greift Inhalte auf, die in den Jahrgangsstufen 9 und 10 in den Fächern Politik/Geschichte und Arbeitslehre grundgelegt werden.

Die Leitdisziplinen des Faches sind Soziologie, Wirtschaftswissenschaften und Politik. Alle drei Wissenschaftsbereiche werden in ihren Grundlagen und wissenschaftlichen Methoden exemplarisch vorgestellt. Die Teilnahme an diesen Kursen bietet darüber hinaus eine Gelegenheit politisches Grundwissen zu vertiefen und bewusster am politischen Leben zu partizipieren.

Die Auseinandersetzung mit wirtschaftspolitischen, soziologischen und politischen Fragestellungen stellt eine gute Voraussetzung für solche Schülerinnen und Schüler dar, die sich für ein Studium in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre (BWL), Volkswirtschaftslehre (VWL), Wirtschaftswissenschaften/Ökonomie, Wirtschaftspädagogik oder anderen Ausbildungs- oder Studiengängen mit ökonomischem Schwerpunkt interessieren oder aber für Studiengänge, wie Politologie, Internationale Beziehungen etc.

In Kombination mit den Fächern Englisch und Niederländisch ermöglicht das Fach Sozialwissenschaften die Möglichkeit z.B. an der niederländischen Universität Fontys International Hochscholen Economie in Venlo zu studieren.

Exemplarisch seien hier einige inhaltliche Schwerpunkte genannt, die laut Vorgaben für das Zentralabitur (Stand: 2011) verpflichtend sind:

Wirtschaftspolitik:

Analyse gesamtwirtschaftlicher Entwicklung, wie z. B. Wirtschaftswachstum, Beschäftigung, Preisentwicklung, Außenhandel, wirtschaftspolitische Konzeptionen und Zielkonflikte

Gesellschaftsstrukturen und sozialer Wandel:

Modelle und Theorien zur Beschreibung, Analyse und Deutung gesellschaftlicher Ungleichheit, das Sozialstaatsgebot des Grundgesetzes, Grundzüge kontroverser Positionen zur Ausgestaltung des Sozialstaats Deutschland

Globale politische Strukturen und Prozesse:

Ziele und Aufgaben internationaler Politik, wie z. B. Menschenrechte, Friedenssicherung, Struktur und Funktion der UNO in der internationalen Politik und Perspektiven einer erweiterten Europäischen Union