Sie sind hier:

Berichte

Schulaustausch mit Bapaume

Unsere Schule hat mit dem Collège Saint-Jean Baptiste in der Moerser Partnerstadt Bapaume ein neues Austauschprojekt begonnen. Bapaume liegt 150 nordöstlich von Paris zwischen Arras und Amiens in der Region Hauts-de-France. 2017 fand der erste gegenseitige Besuch statt. Im April 2017 waren zwölf Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 9 in Bapaume, um dort an der Seite ihrer französischen Austauschpartner dem Unterricht in unserem Nachbarland zu folgen, gemeinsame Ausflüge in die Umgebung von Bapaume (evtl. nach Paris oder zum Seebad Le Touquet) zu unternehmen und an einem gemeinsamen pädagogischen Projekt zu arbeiten. Im Dezember desselben Jahres fand der Gegenbesuch bei uns in Moers statt, wo ebenfalls gemeinsame Projekte und Ausflüge durchgeführt wurden und das Schulfest der AFG zusammen gefeiert wurde.

Bapaume hat knapp 4.000 Einwohner. Dutzende Schulbusse bringen jeden Morgen viele Hundert Schulkinder aus dem ganzen Umland in den kleinen Ort, der als Verwaltungszentrale und wichtiger Schulstandort über einen großen Einzugsbereich in der ländlich geprägten Region verfügt. Von weitem schon ist die Spitze des 55 Meter hohen Rathausturmes (le beffroi) zu sehen, der wie viele Gebäude der Ortschaft auch in den letzten Kriegen (1870/71, 1. Weltkrieg, 2. Weltkrieg) mehrfach zerstört wurde. Die gesamte Region zwischen Arras und Dünkirchen ist besonders durch die beiden letzten Weltkriege geprägt. Zahlreiche Kriegsdenkmäler und Militärfriedhöfe aller Nationalitäten liegen entlang der Landstraßen in diesem Teil der Region Hauts-de-France.

Das Wappen von Bapaume besteht aus drei geöffneten, weißen Handflächen auf blauem Hintergrund und basiert auf der Bedeutung des Wortes „la paume“ (= die Handfläche).

Dr. Joachim Sistig, FK Französisch