Sie sind hier:

Religionslehre

Religionslehre

Fachvorsitz

Vorsitz

NN
mail

Stellvertretung

NN
mail

Schulinterne Lehrpläne Sekundarstufe I (PDF)

Schulinterne Lehrpläne Sekundarstufe II (PDF)

Leistungsbewertung (PDF)

In enger Zusammenarbeit haben sich die beiden Fachschaften evangelische und katholische Religionslehre zu einem Fachbereich zusammengeschlossen, wobei in den gemeinsamen Fachkonferenzen die jeweils anstehenden Fragen erörtert und entschieden werden. Im Vordergrund des evangelischen Religionsunterrichtes steht die Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler in Bezug zum christlichen Glauben und ihrer Theologie. Dabei setzen wir an der Anne-Frank-Gesamtschule auf folgende Grundsätze:

1) Der einzelne Schüler steht im Mittelpunkt, sowie seine Fragen in Bezug auf Glaube, Zweifel, Bedürfnisse, Ängste und seine Erfahrungen mit Gott und der Religion. Dabei wird jeder wird mit seiner eigenen Persönlichkeit und seinem kulturellen Hintergrund wahr- und ernst genommen.
Im Rahmen der „Tage religiöser Orientierung“ können sich die Schüler*innen auch außerhalb des normalen Unterrichts mit Fragen der eigenen Persönlichkeit auseinandersetzen.

2) An einer Schule in der viele verschiedene Kulturen und Religionen aufeinander treffen wissen wir schon seit Jahrzehnten, dass wir auf eine enge Gemeinschaft angewiesen sind. Der Religionsunterricht öffnet einen Blick auf das Lebensumfeld unserer Schülerinnen und Schüler, blickt aber auch in der Ferne anderer Länder, Kulturen und Religionen.
Aus diesem Grund feiern wir in Jahrgang 5 und 10 interreligiöse Feiern gemeinsam mit Vertretern der christlichen und muslimischen Gemeinden.

3) In einer sich ständig verändernden Welt brauchen junge Menschen eine verlässliche Orientierung. Hier bietet der kompetenzorientierte Religionsunterricht gute Ansätze und lebensnahe Themen, an denen die Schüler ihre Wahrnehmungs-, Deutungs-, Urteils- und Handlungskompetenz erweitern können.